Hören

Schon im Mutterleib können Babys hören und sich an Rhythmen gewöhnen, wie z.B. Mamas Herzschlag, Verdauungsgeräusche und auch das Rauschen des Blutes. Daher mögen die meisten Säuglinge montone Geräusche, wie einen Föhn, die Waschmaschine oder den Motor des Autos. Neben dem Geruch, wird Ihr Kind auch sehr schnell Ihre Stimme erkennen und sich freuen, wenn Sie oder Ihr Partner ihm Geschichten erzählen oder nach kurzer Abwesenheit den Raum betreten.

MIASI geht stark auf den Wahrnehmungsbereich Hören ein. Durch besondere Reime und Lieder können Kinder neben dem Schaffen von Ritualen und Wiedererkennungswerten auch ihr Rhythmusgefühl steigern, welches zum Lernen unerlässlich ist. Wiederkehrende Melodien schaffen Vertrauen durch die Kopplung an andere Reize, wie z.B. Massagereime. Die Vorraussetzung zum Hören stellt das Ohr dar, welches auch für unseren Gleichgewichtssinn verantwortlich ist. Der Gleichgewichtssinn dient zur Feststellung der Körperhaltung und Orientierung im Raum. Für Babys ist dieser Sinn besonders wichtig um Bewegung zu erlernen, z.B. um zu krabbeln und zu laufen.