Riechen

Schon im Mutterleib besitzen Babys rund  30 Millionen Riechzellen. Nicht nur, um den unverwechselbaren Geruch ihrer Mutter zu erkennen, sondern auch um Gefahren wahrzunehmen, sind sie stark auf ihre Riechzellen angewiesen.

Zunehmend lernt Ihr Kind neue Gerüche kennen und kann Sie z.B. mit Objekten verknüpfen.

Wir von MIASI empfehlen ausdrücklich natürliche Gerüche zum Reizen der Sinne zu benutzen, da künstliche Stoffe ein großes Risiko an Allergien bergen. Inhalation von ätherischen Ölen können zu einem schweren Stridor mit Atemnot führen.