Sehen

Bei der Geburt eines Kindes ist das Sehen am wenigsten entwickelt. Das Sehen wird erst in den letzten beiden Schwangerschaftsmonaten ausgeprägt und beschränkt sich auf Dunkel- und Hellsehen.

Organisch ist ein Baby erst mit dem vollendeten achten Lebensmonat in der Lage vollständig Farben zu differenzieren und Formen zu erkennen. Um differenziert Sehen zu können ist es wichtig ein Umfeld zu gestalten, in dem es sich gut entwickeln kann.

Erster Monat

Sie können bei einem Baby im ersten Lebensmonat beobachten, dass es noch nicht in der Lage ist, die Augen synchron zu bewegen. Um Sehen zu üben, können dem Baby Spielzeuge in einer Entfernung von 20 cm gezeigt werden.

Zweiter bis dritter Monat

Babys können von Geburt an Farben sehen, aber Farbtöne nicht gut voneinander unterscheiden. So kann das Baby zum Beispiel sehr gut kontrastreiche Farben unterscheiden, wie weiß und schwarz oder gelb und blau.

Fördern Sie die Entwicklung des Sehens mit immer neuen Formen und Umrissen und nutzen sie strahlende Primärfarben. Zeigen Sie dem Baby Bilder, Fotos, Bücher, Spielzeug mit strahlenden Farben.

Vierter Monat

Ab dem vierten Monat entwickelt das Baby die Wahrnehmung im Raum. Es bekommt eine Wahrnehmung für die Raumtiefe und kann Dinge in gewisser Entfernung wahrnehmen und danach greifen. Fördern Sie diese Entwicklungsphase mit Dingen die Ihr Baby greifen kann, wie Greifringe oder Motosiri.

Fünfter bis siebter Monat

Jetzt beginnt das Baby Details immer deutlicher wahrzunehmen. Es unterscheidet Pastelltöne, kann Objekte ganzheitlich erkennen auch wenn es nur einen Teil sieht.

Fördern Sie Ihr Baby nun mit Versteckspielen, geben Sie ihm Bilder mit schwächeren Farbkontrasten und nutzen Sie Mobiles und verschiedene Form- und Farbspiele und Spielzeuge zur Förderung Ihres Babys.

Achter Monat

Nun ist bei Ihrem Baby das Sehvermögen ebenso entwickelt wie bei einem Erwachsenen auch wenn ihr Baby immer noch besser kurz- als weitsichtig ist. Ihr Kind erkennt nun Personen und Gestände am anderen Ende des Raumes.